Gerhard Ausborn

 
 

Gerhard Ausborn variiert das Thema Natur und Kunst auf eine ihm ganz eigene Art. Seine Kenntnis der Geschichte der Malerei, verbunden mit den vielen inneren Bildern, die er auf seinen zahlreichen Reisen gesammelt hat, ergeben immer wieder überraschende, neue Kompositionen. Seine souveräne Maltechnik ermöglicht ihm kühne Verbindungen von abstrakten Elementen mit raffinierten Paraphrasen bekannter Werke aus der Kunstgeschichte. Seine Farben sind ausgewogen und harmonisch abgestimmt nach einem klaren Konzept für jedes Bild.


Landschaften, antike Stätten und moderne Städte prägen das Sujet der Bilder Gerhard Ausborns. Parallel dazu entstehen gegenstandsfreie, abstrakte Kompositionen. Der Künstler Gerhard Ausborn hat sich intensiv mit abstrakter Malerei auseinandergesetzt, jedoch recht bald löste er sich von den puristischen Positionen der 50er Jahre. Daraus entwickelte sich ein eigener, unverkennbarer Stil, den der Maler kontinuierlich verfeinerte und bis heute weiterentwickelt.


Das Werk umfasst Ölgemälde, Aquarelle, Gouachen und auch Farbholzschnitte.


Inspiriert sind die Bilder durch Eindrücke, die der Künstler während seiner zahlreichen Reisen in viele Länder dieser Erde hatte. Die Bilder entstehen nicht vor Ort, sondern stets im Anschluss in seinem Hamburger Atelier. Sie wollen kein exaktes Abbild der Realität sein, sondern in der Erinnerung wird das Gesehene auf das Wesentliche reduziert und mit eigenen Vorstellungen, Empfindungen und Erlebnissen verbunden.




Neue Ausstellungen


30.08. bis 20.09.

Galerie Zwang Hamburg


27.09. bis 03.11.2019

Kunstverein Schafstall Bad Essen


 

Bilder und Bilder über Bilder

Musikstadt    2014, Öl auf Leinwand, 80 x 100 cm